Home
Veranstaltungen
Kontakt
Impressum
Interessante Links
 




Liebe Freunde der Rhythmik!

Der Landesverband Rhythmische Erziehung Hamburg e.V. verabschiedet sich.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung am 14.11.2015 hat die Auflösung des Vereins beschlossen. Liquidatorinnen für die Abwicklung des Vereins sind Elisabeth Lerch-Palme, Friederike Wortmann und Jutta Mautner.

In Planung ist zum Jahresanfang 2016 die Umbenennung des Landesverbandes Rhythmische Erziehung Schleswig-Holstein e.V.(LRE S-H e.V.) in „Rhythmik Nord“ e.V. (Arbeitstitel), in dem ab sofort Rhythmiker und an der Rhythmik Interessierte aus Norddeutschland Mitglied werden können. In Zukunft werden Rhythmik-bezogene Aktivitäten und Fortbildungen von diesem Verein für den Norden Deutschlands angeboten.

Der nächste Workshop von Rolf Grillo am 9./10. April 2016 in Hamburg wird bereits vom Landesverband Rhythmische Erziehung Schleswig-Holstein e.V. veranstaltet.

Wir vom Landesverband Rhythmische Erziehung Hamburg e.V. sagen auf Wiedersehen und wünschen allen weiterhin viel Freude und positive Erfahrungen durch Rhythmik/Musik und Bewegung.

Elisabeth Lerch-Palme (Liquidatorin, ehemalige 1. Vorsitzende des LRE HH e.V.)





Musik & Bewegung/Rhythmik zeichnet sich aus durch den kreativen Umgang mit Musik, Sprache und Bewegung in der Gruppe. Als umfassende Wahrnehmungs- und Ausdrucksschulung will sie Menschen jeden Alters in ihrer Persönlichkeitsentfaltung ganzheitlich unterstützen.

Musik & Bewegung/Rhythmik ermöglicht prozesshaftes Lernen in Bewegung und mit allen Sinnen durch Experimentieren, Improvisieren, Üben und Gestalten.
Rhythmik basiert auf der Methode Jaques-Dalcroze und wird ständig weiterentwickelt.


Musik und Bewegung
Musik und Bewegung stehen in einer Wechselwirkung. Musik wird durch Bewegung gestaltet und umgekehrt. Musikalische Fähigkeiten wie Rhythmusgefühl, Sicherheit im Singen und im Spiel auf Instrumenten werden in diesem Kontext effektiv gefördert. Ebenso werden motorische Fähigkeiten wie Spannung - Entspannung, Koordination, Gleichgewicht und Feinmotorik unterstützt und gefördert.

Wahrnehmung und Ausdruck
Durch Betrachten, Betasten, Fühlen, Hinhören und Spielen mit Material wie z.B. Reifen, Seil und Papier wird die Eigen- und Fremdwahrnehmung sensibilisiert und differenziert. Alle Eindrücke führen zu einem persönlichen Ausdruck - gestaltet durch Bewegung, Klang, Sprache, Bild oder szenisches Spiel. Konzentration, Durchhaltevermögen und Ausdrucksfähigkeit werden unterstützt und gefördert.

Interaktion und Kommunikation
Das Handeln in der Gruppe stärkt Selbstwertgefühl, Einfühlungsvermögen, Kooperationsbereitschaft und Verantwortungsempfinden. Im Erleben des Ich - Du - Wir wird sowohl verbale als auch nonverbale Kommunikation unterstützt und gefördert.

Top